Monatsübung

Nach langer Zeit dürfen die Feuerwehren nun wieder Übungen mit strengen Vorschriften abhalten. Deshalb stand am Abend des 8. Februars eine Monatsübung der FF Leonstein am Plan. Diese wurde in zwei Kleingruppen und mit Schutzmasken durchgeführt. Hinter dem Feuerwehrgebäude wurde ein Verkehrsunfall nachgestellt.

An dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug wurde die Handhabung mit dem Hydraulischen Rettungsgerät und der Seilwinde geübt. Währenddessen legte die zweite Gruppe eine kurze Löschleitung. Zusätzlich wurden einige junge Kammeraden mit den vielseitigen wasserführenden Amateuren aus den Feuerwehrfahrzeugen vertraut gemacht. In den beiden Gruppen befanden sich jeweils 10 Kameradinnen und Kameraden, die an der lernreichen Übung teilnahmen.


COVID-19, Informationen

Geschätzte Leonsteinerinnen und Leonsteiner!

Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren bleibt natürlich auch in dieser herausfordernden Zeit aufrecht.

Sollten sie also Hilfe benötigen, steht die Feuerwehr im Notfall unter der Telefonnummer 122 stets bereit.

Bitte beachten Sie die Anordnungen und Verordnungen der Bundesregierung und halten die die unten angeführten Maßnahmen ein!

SCHAU AUF DICH, SCHAU AUF MICH

Ihre Freiwillige Feuerwehr Leonstein


Richtiges Verhalten im Tunnel




Was tun bei einem Wespennest?

Kaum sind einige Sonnentage verstrichen, schon nisten sich ungebetene Gäste in Dachvorsprüngen, Dachböden, Gartenhütten, auf Terrassen, in Garagen usw. ein.

Die schwarz-gelben Gesellen des Sommeralltags suchen sich ruhige Plätze, um ihr Nest aufzubauen. Die Rede ist von Wespen und Hornissen.

 

Wenn das Nest als störend empfunden wird oder es aufgrund von Kindern oder Allergiker eine Gefahr darstellt, kontaktieren Sie uns! --> Kontakt