Herbstübung

Am Samstag, den 19. Oktober, fand die Herbstübung der FF Leonstein statt. Angenommen wurde ein Brand in der Halle des Lagerhauses. Mit einem Atemschutztrupp wurde der Innenangriff durchgeführt und zwei vermisste Personen gerettet. Währenddessen wurde eine Zubringerleitung aufgebaut und der angenommen Brand mit mehreren Strahlrohren von außen bekämpft.  


Gruppenübung

Bei dieser Gruppenübung wurde die Vorhergehensweise bei einem KFZ Brand beübt. Ein in Vollbrand stehender Kastenwagen wurde unter schwerem Atemschutz mittels Löschschaum erfolgreich gelöscht. Besonderes Augenmerk wurde auf den Brandverlauf gelegt, um ein Zeitgefühl  zu bekommen wie lange es dauert, bis ein Motorraumbrand auf das gesamte KFZ übergreift.


Ferienaktion 2019

Auch heuer wurde die Ferienaktion der FF Leonstein wieder von zahlreichen jungen feuerwehrbegeisterten Kindern besucht. Bei zum Glück fast regenfreien und warmen Wetter konnten viele Runden mit dem Motorboot gedreht werden. Auch für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt.

Zu den Bildern

 


Landesbewerb 2019

Vergangenes Wochenende, am 5. und 6. Juli, fand das Highlight der Bewerbssaison der Feuerwehren statt, der Landesbewerb in Frankenburg. Die FF Leonstein nahm mit der seit Jahren erfolgreichen Jugendgruppe und mit der neu entstandenen Aktivgruppe am Samstag daran teil. 

Unsere jüngsten Kameraden konnten wieder hervorragende Leistungen erbringen und schafften in Bronze den 5. und in Silber den 6. Platz von 300 Jugendgruppen. Auch der Bezirksgesamtsieg wurde dadurch erreicht. Diese Topplatzierungen ermöglichen einen sehr guten Ausgangspunkt für die Qualifikation zum Bundesbewerb 2020. 
Für die Aktivgruppe lief es weniger gut. Viele Strafsekunden durch Fehler verhinderten eine gute Platzierung, doch durch den Erhalt der Abzeichen wurde das Mindestziel für die erste Saison dennoch erreicht. 
Nach den Läufen der beiden Gruppen wurde am Busparkplatz noch ordentlich gegrillt und gefeiert, bevor es zur Siegerehrung ging.

Die Feuerwehr Leonstein ist stolz auf den super Auftritt beim wichtigsten Bewerb der Saison, bei welchem über 1.900 Jugend- und Aktivgruppen aus ganz OÖ teilnahmen!!! 

 

 

Bilder: Hermann Kollinger, FF Leonstein

 


Peterfeuer 2019

Das wahrscheinlich am besten besuchte Peterfeuer aller Zeiten liegt hinter uns. Die freiwillige Feuerwehr Leonstein bedankt sich für ihren Besuch und freut sich bereits auf ein Wiedersehen 2020!!  


Abschnittsbewerb

Vergangenes Wochenende gab es seitens der Feuerwehr Leonstein einiges zu feiern. 

Am Samstag absolvierte die neue Aktiv-Bewerbsgruppe Leonstein ihren ersten Bewerb. Leider kamen zu den guten Laufzeiten einige Fehler und somit Strafsekunden dazu. 
Einen Tag später, am Sonntag den 16.6, fand in Grünburg der Abschnittsbewerb statt. Die FF Leonstein nahm mit der Jugendgruppe und der Aktivgruppe daran teil. 

Von der Jugend konnte der Sieg in Bronze und Silber errungen werden. Somit holten sie auch den Wanderpokal wieder nach Leonstein!!!!
Auch die Leistung der neuern Aktivgruppe war sensationell, Pokale für den 3. Platz in Silber und den 5. Platz in Bronze wurden den Kameraden übergeben. Wir sind stolz auf die sportliche Leistung und den guten Auftritt der FF Leonstein!!! 


Pflichtbereichsübung

Am Nachmittag des 18.05.2019 stand die Pflichtbereichsübung der Gemeinde Grünburg am Übungsplan der Feuerwehren. Diesmal war die FF Leonstein an der Reihe, diese Übung für die vier Feuerwehren der Gemeinde Grünburg auszurichten. Als Übungsobjekt wurde das Landeskinderheim Schloss Leonstein ausgewählt, da hier ein besonders hohes Gefahrenpotential (große Menschenansammlung) vorliegt.

Übungsannahme war ein Zimmerbrand, der bereits auf den Dachstuhl übergegriffen hat und vier abgängige Personen. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge wurde sofort ein Atemschutztrupp in die verrauchte Wohngruppe zur Personensuche entsendet. Weitere eintreffende Feuerwehren unterstützen mit ihren Atemschutztrupps die Suche. Drei Personen konnten rasch aus dem verrauchten Bereich gerettet werden. Eine weitere verletzte Person, welche nicht mehr gehen konnte machte sich im Bereich des Dachbodens bemerkbar. Da eine Rettung aus solcher Höhe mit den Mitteln unserer Feuerwehren nicht möglich war, wurde die Drehleiter aus Kirchdorf zur Unterstützung nachalarmiert. Nun konnte de Person mit Beinverletzung aus dem Dachbodenfenster gerettet werden. Anschließend unterstützte uns die Drehleiter bei der Brandbekämpfung des Dachstuhles.

Die verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz Molln erstversorgt, welche sich auch mit zwei Fahrzeugen an der Übung beteiligten. 

Da die Brandbekämpfung am Übungsobjekt einiges an Löschwasser benötigte, wurde eine Zubringerleitung vom Heindlmühlbach gelegt.

Es konnten wieder viele wertvolle Erkenntnisse aus der Übung gewonnen werden, um im Ernstfall noch schneller und effizienter agieren zu können.

Herzlichen Dank an die Feuerwehren Grünburg, Wagenhub, Pernzell und Kirchdorf, sowie an das Rote Kreuz für die tolle Zusammenarbeit.  


Florianimesse

Nur wenige Stunden nach dem letzten Einsatz am 5. Mai 2019, trafen sich die Kameraden der FF Leonstein erneut, diesmal aber war der Grund des Zusammentreffens ein erfreulicher. Bei Schneefall und Regen marschierten 32 Kameraden zur Florianimesse in die Kirche Leonstein. Nach dem Gottesdienst fand eine kurze Monatsversammlung im Zeughaus statt, bei der auch für die Verpflegung aller Kameraden bestens gesorgt war.     


Atemschutzübung

Im Gebäude der ehemaligen Bäckerei Englstorfer veranstaltete die FF Leonstein am 23. April eine Atemschutzübung. Dabei wurde der gezielte Löschangriff von innen und die Personenrettung aus dem völlig verrauchten Obergeschoss geübt.     


Monatsübung

Eine nicht alltägliche Übung veranstaltete die FF Leonstein am Abend des 8. April 2019 im Zuge einer Monatsübung. Hinter dem Feuerwehrhaus wurde ein Fahrzeugbrand nachgestellt. Die Brandbekämpfung erfolgte mithilfe von Wasser mit beigemischtem Schaummittel. So konnten die hohen Flammen aus dem Motorraum des PKWs schnell unter Kontrolle gebracht werden. Auch der Umgang mit den verschiedenen Feuerlöschern wurde bei einem nachgestellten Kleinbrand geübt.


Gruppenübung

Im Zuge einer Gruppenübung entfernten Kameraden der FF Leonstein am 25. März 2019 letzte Spuren der vergangenen Unwetter.
Ungünstig in ein Bachbett gefallenen Bäume wurden mit Hilfe der Seilwinde entfernt. Der Umgang mit verschiedenen Werkzeugen wie Motorsäge, Seilwinde mit Umlenkrollen und Fluter wurde geübt und zugleich war es eine Wohltat für den Grundbesitzer.


Technische Übung

Die technischen Übung der FF Leonstein am 11. März 2019 wurde als kleine Challenge durchgeführt. Ziel war, eine Personenrettung aus einem verunfallten PKW durchzuführen. Schwierigkeit an der zu beübenden Szene war die Annahme, dass sich der PKW über zehn Meter vom Ufer entfernt in einem See befand. Mit den zu Verfügung stehenden Equipment, verschiedenste Leitern, Gurten und Korbtrage konnte die Aufgabe erfolgreich gelöst werden.  


Fasching 2019

Am Faschingssamstag den 2. März 2019 fand nach dem Grünburger-Faschingsumzug, der heuer wieder durch Leonstein führte, eine Faschingsparty im Zeughaus der Feuerwehr statt. Unter dem Motto "Steyrtaler Nervenklinik" sorgten die Kammeraden für das leibliche Wohl der Faschingsnarren. Dank euren zahlreichen Besuch wurde es eine tolle Veranstaltung mit wahnsinnig guter Stimmung!!       


Jahreshauptversammlung

Am Samstag den 16. Februar 2019 fand die Jahreshauptversammlung der FF Leonstein statt.
Als Ehrengäste durften wir Vizebürgermeister Willi Ebner, Kontrollinspektor Ewald Kapeller, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Robert Mayrhofer und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Helmut Berc begrüßen.

Nach der kurzen Begrüßung folgte die Berichterstattung des Kassiers, des Schriftführers, des Jugendbetreuers und des Kommandanten.
Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Einsatzzahl 2018 stark an. 74 technische Einsätze sowie 10 Brandeinsätze mussten bewältigt werden, dabei wurden über 650 Mannstunden aufgewendet. Die große Zahl an Einsatzstunden kommt hauptsächlich durch die schweren Unwetter und Verkehrsunfällen im Jahr 2018 zustande. 
Mit großer Freude wurde ein neues Jugendmitglied, sowie ein Kamerad der in den Aktivstand übergetretener ist, angelobt.  


Technische Übung

Am 15.01.2019 fand eine technische Übung der FF Leonstein statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Nach der Erkundung des Einsatzleiters wurde festgestellt, dass eine Person eingeklemmt war und eine zweite Person unter dem Fahrzeug lag. Mit vereinten Kräften, viel Muskelkraft und technischen Geräten, konnten rasch beide verletzten Personen gerettet werden.

Zu den Bildern


Eisstockschießen Bewerbsgruppe

Am Mittwoch den 6. Februar trafen sich die Feuerwehrkameraden der neuen Bewerbsgruppe Leonstein zum Eisstockschießen. Bei top Bedingungen wurden einige, mehr oder auch weniger spannende, Kehren gespielt. Großen Dank an den Bahnbesitzer für die tollen Verhältnisse und den "warmen" Tee. ;)     


Rückblick einsatzreiche Woche

Die massiven Niederschläge in den letzten Tagen forderten viele Einsatzkräfte in ganz Oberösterreich. Alleine die FF Leonstein konnte seit 9. Jänner 2019 über 400 Mannstunden bei Einsätzen verzeichnen.

Am Abend des 9.1.2019 begann ein wahrer Einsatzmarathon. Wir wurden zu zwei Fahrzeugbergungen auf der schneebedeckten B140 gerufen. Großes Glück hatten die Fahrzeuglenker, niemand wurde verletzt es entstand nur Sachschaden.

Gleich am nächsten Morgen die nächsten Fahrzeugbergungen auf der B140 im Plangraben. LKW´S blockierten die Straße und verursachten einen Rückstau bis ins Ortsgebiet. Als die Fahrzeugbergungen abgeschlossen waren, begab sich eine Mannschaft in die Rosenau, wo die örtlichen Einsatzkräfte dringend Unterstützung benötigten. An diesem Tag wurde das Ausmaß der Katastrophe sichtbar und es wurde klar, dass in den nächsten Tagen viele Kräfte benötigt werden um größeren Schaden zu verhindern. Daher waren von 10.1-15.1.19 zahlreiche Katastrophenzüge aus ganz Oberösterreich in Einsatz. Die FF Leonstein war jeweils mit einer Mannschaft vier Tage in der Rosenau im Einsatz.

Es war schön mit anzusehen, wie die Zusammenarbeit vieler verschiedener Feuerwehren aus ganz Oberösterreich funktionierte. Unglaublich was die Freiwilligen Feuerwehren gemeinsam leisten können. 

Die FF Leonstein bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die tolle Zusammenarbeit und bei der Bevölkerung für die großzügige Anerkennung unserer Hilfeleistungen. 


Richtiges Verhalten im Tunnel



Was tun bei einem Wespennest?

Kaum sind einige Sonnentage verstrichen, schon nisten sich ungebetene Gäste in Dachvorsprüngen, Dachböden, Gartenhütten, auf Terrassen, in Garagen usw. ein.

Die schwarz-gelben Gesellen des Sommeralltags suchen sich ruhige Plätze, um ihr Nest aufzubauen. Die Rede ist von Wespen und Hornissen.

 

Wenn das Nest als störend empfunden wird oder es aufgrund von Kindern oder Allergiker eine Gefahr darstellt, kontaktieren Sie uns! --> Kontakt