Brand Wohnhaus

Alarmiert: 15:55

Einsatz beendet: 19:46

Einsatzleiter: BI Markus Kothgaßner

Alarmstufe: 1

 

Am Nachmittag des 16.2.2015 wurde die FF Leonstein zu einem Brand in einem Wohnhaus alarmiert. Kurz nach der Alarmierung konnte das vollbesetzte Rüst-Lösch Fahrzeug zum Einsatzort ausrücken. Bereits bei der Anfahrt war eine große Rauchsäule zu sehen. Am Unglücksort angekommen, schlugen bereits Flammen aus dem Erdgeschoß des Wohnhauses. Zum Glück waren keine Personen mehr im Haus. Die Bewohner konnten sich noch rechtzeitig ins Freie retten, jedoch wurden vier Hunde vermisst. Mittels schweren Atemschutz wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Es waren insgesamt vier Atemschutztrupps im Einsatz. Nach intensiver Suche konnten die Hunde leider nur noch tot geborgen werden. Durch die massive Brandlast war die Brandbekämpfung sehr schwierig. Mittels Innen- und Aussenangriff konnten die Flammen erfolgreich bekämpft werden. Anschließend wurden noch diverse Glutnester mittels Wärmebildkamera lokalisiert und abgelöscht. Nach ca. 4h konnte sich die FF Leonstein wieder Einsatzbereit melden.

Nun ist auch die Brandursache geklärt. Eine Wärmelampe die auf einem Terrarium stand, fiel aus unbekannten Grund auf das nebenstehende Sofa. Dieses ging sofort in Flammen auf. Der Schaden beläuft sich lt. Polizei auf mind. 50.000 €.

 

Im Einsatz standen:

FF Leonstein mit 18 Mann/Frau; RLF-A, LF-A, KDO  

FF Grünburg, FF Pernzell, FF Wagenhub

Polizei

Rettung

Brandermittler

 

OÖ Nachrichten

Fireworld

 

 

einsatzort visualisiert:

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.