Hangrutsch Rinnerbergerbach

Alarmiert: 17:00

Einsatz beendet: 20:30

Einsatzleiter: OBI Manfred Kogler

 

Am 23.1 gegen 17:00 wurde die Feuerwehr Leonstein über eine Hangrutschung im Bereich Rinnerbergerbach-Osterberger informiert. Es drohten durch die Hangrutschung einige große Bäume auf darunterstehende Gebäude zu stürzen. Beim Eintreffen am Einsatzort bot sich folgendes Bild: Ein ca. 10x10 Meter großes Stück der Konglomeratwand gegenüber der Bäckerei Osterberger ist in den Rinnerbergerbach abgerutscht. Dadurch wurden oberhalb der Abrissstelle einige große Bäume unterhöhlt und instabil. Ein bereits vorort befindlicher Bagger konnte dadurch nicht zum Einsatz gebracht werden. Da Gefahr im Verzug war wurde von der Einsatzleitung beschlossen die Bäume unverzüglich zum kontrollierten Abrutsch zu bringen. Mittels zweier langen Stangen wurde versucht von oben ein Seil um den größten Baum zu schlingen. An diesem konnte dann ein Seil einer Traktorseilwinde um den Baum gezogen und befestigt werden. Durch leichtes hin und her ziehen des Seiles wurden die Bäume zum kontrollierten Abrutsch gebracht.Wie gefährlich die Situation war zeigte sich indem beim Baum 3x angezogen wurde und er in Folge mit samt Wurzelballen und einem tonnenschwerem Stück Konglomerat in den Bach abrutschte. Am nächsten Tag konnte unverzüglich mit der Bergung der Bäume und dem Freilegen des Bachbettes begonnen werden.

 

Im Einsatz standen 7 Mann mit RLF-A, KDO

 

Zu den Bilder

Einsatzort visualisiert:

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.